Die einzige Wahrheit - Karma


Nur wer nach der Wahrheit lebt, wird

seine eigene Göttlichkeit erfahren


Resonanz - oder was ist Karma 

Bevor ich Ihnen den Begriff Karma erläutere, möchte ich damit beginnen, Ihnen die Augen etwas zu öffnen. Denn, wissen Sie eigentlich wer oder was wir Menschen in Wirklichkeit sind? Woher wir kommen und wohin wir gehen sollten? Wenn Sie dieses Wissen haben, werden Sie Karma besser verstehen.

Wir Menschen sahen seit Jahrtausenden GOTT nur im Außen – in der Natur, in kunstvollen Tempeln und prachtvollen Domen, im weit entfernten Himmel, in der Sonne etc. Dabei haben wir u. a. mächtige Kulte entwickelt und führen bis heute heftige Glaubenskriege.

Denn wir Menschen haben leider vergessen, dass wir selbst GOTT oder das Allerhöchste im Universum sind – und zwar jeder von uns. Oder besser gesagt, wurde uns dieses Wissen seit jeher absichtlich von machtgierigen “Sektengurus“ und Regierungen verschwiegen, um uns klein, dumm und abhängig zu halten.

Sie haben uns niemals gesagt,

dass uns nicht irgend ein Gott, sondern wir uns einst selbst als Menschen erschaffen haben,
dass wir mit unserem Bewusstsein und Gedanken täglich unser eigenes Universum erschaffen,
dass wir EINS mit allem, und deshalb auch in jedem Menschen enthalten sind,
dass wir also in allem was im Universum existiert, enthalten sind,
dass wir in einer Resonanz leben, da unser Gegenüber immer wir selbst sind,
dass wir alles was wir Anderen antun, wir in Wirklichkeit uns immer selbst antun,
dass unsere Gedanken die stärksten und mächtigsten Energien im Universum sind,
dass wir mit unseren Gedanken, Gefühlen und Emotionen unsere Wünsche erfüllen können,
dass wir mit unseren Gedanken, Gefühlen und Emotionen unsere Umwelt verändern können,
dass alles was wir sehen, riechen oder hören bereits in uns enthalten ist – im Mikrokosmos,
dass wir reines göttliches Bewusstsein, und wir Menschen energiegeladene Hologramme sind,
dass es keine Materie gibt, und deshalb alles was wir sehen, Abfolgen reiner Illusionen sind,
dass wir niemals sterben müssen – ewig leben und lediglich nur unsere Frequenz verändern,
dass jeder Glaube der Eingang zum Fahrstuhl zur Hölle ist und darum Gebete gefährlich sind,
dass wir aus reinem Bewusstsein, spiralförmigen Energien, Licht und Informationen bestehen,
und man hat uns niemals gesagt, dass wir selbst Gott oder das Allerhöchste im Universum sind…

Alles was ich Ihnen hier schreibe, wurde bereits längst über die Quantenphysik bewiesen.

Die Menschen können noch solch große Techniken für ihre Wunscherfüllungen einsetzen – ohne Gefühle und Emotionen, und ohne sich im reinen Bewusstsein zu befinden, werden die Wünsche leider niemals manifestiert werden.

Wenn Sie Ihre Wünsche im Hier und Jetzt und mit reinen Gefühlen und Emotionen denken, das heißt, ohne Ängste, Zweifel oder arglistigen Hintergedanken, und Sie nur einige Sekunden an nichts denken können, dann kann es sehr leicht sein, dass sich Ihre Wünsche in Ihrem Leben manifestieren. Aber, wie soll man z. B. eine oder gar einige Sekunden nichts denken können? Ganz einfach - indem man die Augen schließt auf die nächsten Gedanken wartet und sie beobachtet. Und wenn man nichts denkt und es steigen trotzdem Gedanken im Bewusstsein auf, dann kann man erkennen, dass jemand anderer für uns denkt – das Ego – oder eine Besetzung. Infos dazu finden Sie auf meiner Seite.

Mit diesem Wissen müssen wir somit nicht ein Leben lang im Außen suchen und finden und lernen, sondern wir brauchen uns nur zu "erinnern". Und wenn wir wissen, dass wir das gesamte Universum und alles was sich noch dahinter verbirgt, selbst sind, und danach leben, dann wird sich sehr bald eine große positive Wende in unserem Leben einstellen.

Wir müssen verstehen lernen, dass das gesamte Universum in uns ist, in jeder unserer Zellen und in jedem Atom. Wenn wir die Augen öffnen, sehen wir das, was in uns ist - wir vergrößern unser Innerstes – unseren Mikrokosmos, was wir dann glauben außen zu sehen. In Wirklichkeit projizieren wir unser Innerstes über Linsen (Chakras) nach innen, denn es gibt kein Außen in unserem Innern. Denn alles was wir sehen ist in Wirklichkeit eine Illusion, wir erschaffen sozusagen täglich unser eigenes Universum, ohne Materie in uns. Mehr in diesem Video...

In der Quantenphysik wurde bereits hundertfach bewiesen, dass es keine Materie gibt, und dass selbst der Atomkern nur aus gepresster Energie besteht – aus der auch unser leiblicher Körper besteht. Wir Menschen sind Licht (Quanten), Information und spiralförmige Energien - wir sind die Verkörperung des Schöpfers, als Körper, Geist und Seele - und genau genommen sind wir alles in einem, reines Bewusstsein - wir selbst sind die Schöpfer - und noch einmal, wir selbst sind GOTT oder wie wir es nennen wollen. Schwer zu verstehen?

Mit allem was wir ansehen, sehen wir in Wirklichkeit uns selbst an - wir sind unser Gegenüber, egal ob Mensch, Tier oder Natur. Also, wir sind nicht nur in allem enthalten, sondern wir sind ALLES. Wir erschaffen unser Gegenüber, mit dem wir sind EINS sind und in dem wir leben. Und wir sind das gesamte Universum, welches wir einst erschufen. Also, ob wir für die Anderen etwas Gutes oder Böses tun ist egal, wir tun dies immer uns selbst, da wir ja in unserem Gegenüber enthalten sind. Aber, wir haben einen Vorteil, wir können wählen, ob wir uns Gutes oder Böses tun.

Alles was wir Anderen (an)tun, einem Menschen, einem Tier und auch der Natur, im positiven wie auch im negativen Sinn, in Gedanken, in Worten oder in Taten, tun wir in Wirklichkeit immer uns selbst an. Ein altes wahres Sprichwort besagt: ,,alles was du dir selbst nicht zumuten würdest, das mute auch keinem Anderen zu" – unser universeller Geist unterscheidet nämlich nicht; ob wir etwas für oder gegen Andere tun, unser Geist entscheidet nämlich immer für uns. Mit allem was wir Anderen (an)tun, zeigen wir unserem Geist was wir uns wünschen, und er erfüllt uns alle Wünsche.

Unsere Gedanken sind GÖTTLICH und ALLMÄCHTIG! Unsere Gedanken sind der Ausdruck unseres Geistes. Und alles (außer der Tiere, Pflanzen - Natur) was wir auf dieser Welt sehen, hat sich zuerst ein Mensch in bildlicher Form, in Verbindung von Gefühlen und Emotionen vorgestellt (erdacht), und dann wurden diese Gedanken bzw. diese Wünsche manifestiert (erschaffen). Das Universum wurde einst von uns "GÖTTERN" bzw. von DIR erschaffen, und dabei wurden die Tiere, Pflanzen - Natur nicht in einer Evolution kreiert, nein, denn alles wurde am Anfang von uns zugleich erschaffen. Die Beweise finden wir u. a. in den Fossilien. Die Fische wie der Karpfen, die Forelle und die Reptilien, haben nämlich vor 500 Millionen Jahren genauso ausgesehen wie heute.

Also, wir Menschen sind reines Bewusstsein, die Schöpfer selbst, wir selbst sind GOTT und ein GOTT betet keinen anderen GOTT an.

Hier möchte ich noch etwas von mir geben, was ich nicht verstehe.

Jesus, wenn es ihn überhaupt gegeben hat (es gibt nämlich bis heute keinen einzigen Beweis), ist doch das eigentliche Fundament des Christentums bzw. der Aufhänger der katholischen Kirche. Und dieser Jesus sagte doch eindeutig: „Betet keine Götzen an und baut keine Tempel auf, denn das REICH GOTTES ist in uns SELBST – seit nicht gierig und häufet keine Reichtümer an, behandle deinen Nächsten wie dich selbst“ u. v. m.

Aber was macht die Kirche? Die Kirche baut Kapellen, Kirchen, Dome etc., hält (schein)heilige Zeremonien ab, verherrlicht und betet Götzen an, wie die “Jungfrau“ Maria, das Kreuz, Jesus, Engel, Heilige etc., ist das reichste Unternehmen der Welt und hat hunderte Millionen Menschen unterdrückt, ihres Eigentums beraubt, unzählige Kriege geführt, gefoltert und gemordet – von der Schuld was sie sich mit unzähligen Kindern aufgelastet hat, möchte ich nicht einmal erwähnen etc. etc. – und was machen die Gläubigen die dies auch alles wissen – sie folgen den Spuren der Kirche…?

Das wäre ungefähr das Selbe, ein Beispiel zum Vergleich: Ein Chef einer Trockenbaufirma hat die allerbeste Erfindung gemacht, mit der man alle Häuser in wenigen Stunden trockenlegen kann. Er schult seine Mitarbeiter auf diese Technik ein und die Mitarbeiter gehen raus zu den feuchten Häusern. Und was tun seine Mitarbeiter? Sie spritzen mit Feuerwehrschläuchen und allen erdenklichen Mitteln Wasser in die Häuser.

Wenn wir beten, verleugnen wir unsere eigene GÖTTLICHKEIT, wodurch die göttliche Schutzfunktion unseres SELBST außer Kraft gesetzt wird – und dadurch haben die dunklen Mächte leichtes Spiel und können so ganz leicht in unseren persönlichen Körperraum eindringen, dann unsere Gedanken (unseren Geist) und unseren Körper übernehmen und über unser Vehikel (Körper und Geist) ihre abscheulichen, perversen und mörderischen Urtriebe ausleben. Das Böse kann man mit einem programmierten Virus vergleichen, der sich durch die unwissenden und ungeschützten Menschen über den gesamten Erdball rasant verbreitet, und all das, welches sich in der NORM befindet in die AB-NORM umwandelt...

Alle Gräueltaten dieser Welt werden nicht vom Menschen ausgeführt, sondern in Wirklichkeit vom Bösen im Menschen.

Wir geben dem Bösen passiv die Erlaubnis uns zu besetzen,

  • wenn wir Kreuze an die Wand hängen, diese anbeten und verherrlichen - Engel, "Heilige" (Maria/Jesus), Gott, Götter oder Götzen anbeten
  • wenn wir in eine Kirche zur "Messe" oder Wallfahrten gehen, Glaubensgemeinschaften beitreten oder einen Glauben verbreiten
  • wenn wir die Sakramente der *Taufe, Erstkommunion, Firmung etc. empfangen, wenn wir kirchlich heiraten oder zur Beichte gehen
  • wenn wir mit "aufgestiegenen Meistern" (z. B. KRYON), mit Heiliggesprochenen oder mit sonstigen Toten channeln
  • wenn wir mit den Toten über ein Medium, mit einem Hexenbrett oder mit diversen Ritualen kommunizieren (die angeblichen Toten sind in Wirklichkeit Trojaner - dämonische Geister).
  • wenn wir mit Tarotkarten, Kugeln, Pendeln, Orakeln oder mit Astrologie Wahrsagen - Horoskope lesen oder zu Wahrsagern gehen
  • wenn wir durch Leichtsinn Unfälle hervorrufen, ein Trauma erleben - oder Depressionen und Angst vor unserer Zukunft haben
  • wenn wir uns hypnotisieren oder Tatoos stechen lassen - oder wenn wir das Pentagramm (Fünfzackstern), die Zahl des Tieres ("3 Sechser"), das allsehende Auge oder den Satan persönlich verherrlichen
  • wenn wir kirchliche Feste wie Ostern, Pfingsten, *Weihnachten (Christbum), Christi Himmelfahrt etc. feiern und die Fastenzeit einhalten
  • und wenn wir Macht über andere ausüben, und wenn Gewalt (Streit und Krieg), Vergewaltigung, Folter und Mord, sowie abnormer perverser Sex (z. B. Kindesmissbrauch) in unserem Leben im Vordergrund stehen.

*Weihnachten wurde bereits vor 5.000 Jahren zu Ehren von Dämonen gefeiert, denen Kinder geopfert wurden. Die Kirche hat dieses grausame Ritual also einfach weiter übernommen, und bringt deshalb laut Überlieferung, für jeden Unheil und Verderben.

*Taufe: Wir unterliegen der Reinkarnation und werden deshalb so oft wiedergeboren, bis wir den Weg zu unserem SELBST – zur Vereinigung unserer Göttlichkeit gefunden haben. Werden wir geboren, müssen wir das Leben bzw. das Karma weiterführen, welches wir in vorigen Leben nicht beenden konnten. Nur ist die gesamte Information (wenn wir geboren werden) des vorigen Lebens in Quarantäne, und die Kinder könnten somit einen neuen Weg bzw. eine neue Ausrichtung in einem neuen Leben bestreiten. Aber, werden unsere Kinder getauft, wird den Kindern vom Dämon, der den Geistlichen beherrscht, das "Dritte Auge" geschlossen, damit die Kinder nicht mehr die Wahrheit erkennen - das Böse im Menschen und die Lügen im Laufe der Zeit nicht mehr sehen bzw. erahnen können. Und durch dieses Ritual wird auch die Quarantäne aufgebrochen, und die armen Kinder müssen so das Karma vom vorigem Leben ausleben – die Kinder werden unfreiwillig in ihr größtes Unglück gestoßen, und je mehr Unglücke, Krankheiten etc. diese Kinder erfahren, desto mehr brauchen sie (auch als Erwachsene) die Kirche, und die Kirche weiß darüber genau Bescheid...

Zurück zu Jesus, er hat die Tempel niederreißen lassen, und sagte, dass wir keine Götzen anbeten sollen etc. - und was machen die Glaubensoberhäupter, genau das Gegenteil, sie bauen überall ihre Tempel auf, geschmückt mit billigen Goldklimbim, beten, verbreiten den falschen Glauben, halten Zeremonien ab, um Macht über die "Masse" bzw. über die armen gläubigen Menschen zu erlangen, um ihr Geld, ihren Besitz und vor allem, um ihre Kinder zu bekommen.

Wenn Menschen betrügen, stehlen, rauben, unterdrücken, foltern, vergewaltigen, morden etc., denken sie, dass diese Verbrechen aus ihrem eigenen Antrieb (aus ihrem eigenen Denken) heraus geschehen. Und sie ahnen dabei leider nicht, dass bereits das Böse ihren persönlichen Körperraum und ihre Gedanken übernommen hat, und diese selbstzerstörenden Verbrechen über ihr "göttliches" Wesen ausführt. Und sie ahnen nicht, dass im selben Moment ihr Geist bereits einen Weg dafür sucht und auch finden wird, um genau das Selbe, was sie gerade den anderen Menschen antun, auch für sie zu verwirklichen. Wir leben nun einmal in einer Resonanz, die alles was wir aussenden zu uns zurückbringt. Es gibt also keine Wirkung ohne Ursache und das ist für alle gleich!


Wir produzieren pausenlos Karma...

Betrügen, bestehlen oder berauben die Menschen jemanden, werden sie in derselben Weise betrogen, bestohlen oder beraubt – das Beutegut wird ihnen wieder genommen. Genauso wie bei den anderen oben angeführten Verbrechen wird ihr Geist sein Bestes geben, um für sie eine Situation in ihrem Leben zu erschaffen, in der sie unterdrückt, gefoltert, vergewaltigt oder ermordet werden (z. B. in einem Gefängnis von ihren Mithäftlingen, von den Aufsehern oder auch nach ihrem Tod, in der Zwischenwelt (Jenseits), von den negativen Energieformen (dem Bösen), welche diese "Menschen" geistig Tausende sehr schmerzhafte qualvolle Tode sterben lassen etc.).

Wenn Menschen Reichtum (Gold), Macht, perversen *Sex oder Verbrechen jeglicher Art in ihrem Leben in den Vordergrund stellen (danach trachten – sich damit befriedigen), befinden sie sich in der scheinbaren materiellen Welt, und sind dadurch an Raum und Zeit gebunden. Die Resonanz bzw. ihr Geist bringt nämlich ihre verbrecherischen Aussendungen oft ganz unerwartet in ihr Leben, und meistens dann, wenn jene bereits alles vergessen haben, was sie vor langer Zeit anderen angetan haben. Dann fühlen sie sich wie Fische im Netz und können diese ungerechte Welt und vor allem was ihnen angetan wird nicht verstehen, und sie suchen dann die Schuld immer bei Anderen.

Und alle Resonanzen bzw. all diese Taten, für die unser Geist in diesem Leben noch keine Situation bzw. keinen Platz gefunden hat, müssen wir in unserem nächsten Leben auf dieser Erde fertig ausleben bzw. verbüßen. Wir werden sozusagen in diesem Leben für Verbrechen bestraft oder gerichtet, von denen wir absolut nichts wissen können. Wurden wir getauft, leben wir also in der Fortsetzung unseres vorigen Lebens - aber spiegelverkehrt. Wir denken, dass wir immer ein anständiges und normales Leben geführt haben, und dann kommen die "Ungerechtigkeiten" in unser Leben – ein großes Unglück, und ein Schicksalsschlag nach dem anderen.


Tatsachenbericht: Kennedy 100 Jahre später.pps (606720)


*Sex: Es gibt "zwei verschiedene" Arten von Sex – die eine Art dient zur Fortpflanzung, bei dem wir Menschen mit unserem Partner, den wir lieben sexuell EINS werden wir lieben, fühlen – und wir denken im "Hier und Jetzt" dabei nur an unserem Partner und kommen so durch die körperlichen Gefühle und inniger Liebe in Ekstase und so auch zum Höhepunkt. Im "Hier und Jetzt" zu leben ist manchmal schwer, denn wir sollten bei allem was wir tun, nur auf die eine Sache konzentrieren. Schweifen wir mit unseren Gedanken während unserem Tun in andere Richtungen, ist der persönliche Körperraum ungeschützt (un-zentriert), und dann kann es sein, dass negative Energieformen, wie Gedanken-Muster von Mitmenschen oder vom Bösen in unserem persönlichen Körperraum eindringen, und dort großen Schaden anrichten.

Die andere Art von Sex ist der perverse Sex. Wenn wir Menschen mit unserem Partner oder mit Anderen Sex haben, und dabei z. B. an Sexobjekte (Symbole) oder an lustvollere Gestalten, wie andere nackte Frauen, Männer, oder gar an "Kinder" denken müssen, um zum Höhepunkt zu gelangen, laden wir das Böse förmlich ein beim Sex mitzuwirken. Das Böse, viele eklige Gestalten (aus der dritten Dimension) drängen sich dann bei den Sexspielen dazu, und nähren sich von den "perversen" Energien, die dabei ausströmen mehr »

Aber reptiloide Wesen, welche aus der fünften Dimension kommen, ernähren sich ausschließlich von den Angst-Energien, die von den Kindern während des sexuellen Missbrauchs, bei Brutalität (Folter), Unterdrückung, Vergewaltigung, Mord etc. ausströmen. Aber solche reptiloide Wesen (das absolute Böse), haben immer Angst, dass sie aufgedeckt werden, und dass so ihre Nahrungsquelle (die Angst- und Schmerzenergien von geschändeten Kindern) versiegt. Darum erhalten solche "Menschen" (Unterdrücker, Peiniger, Folterer und Mörder) u. a. aus "höheren Kreisen, Sekten etc.", welche diese Praktiken forcieren, indem sie diesen reptiloiden Wesen Kinder zuführen bzw. den sexuellen Missbrauch ermöglichen und diesen in der Öffentlichkeit bereits für ganz normal erklären, immer mehr Reichtum und Macht, da Kinderschänder etc. den reptiloiden Wesen als "Transformatoren" dienen, über die diese reptiloiden Wesen auch Kinder missbrauchen etc. und hierbei ihre Angst-Energien absaugen können.

Also, bei allen ungewollten, brachialen und perversen Sexpraktiken – bei Vergewaltigung, Missbrauch, Mord etc. und auch bei einer Selbstbefriedigung in Verbindung solcher obszönen Gedanken, ist das Böse immer Life dabei…

Aber diese "Menschen" ahnen nicht, wie ihnen das Böse für ihre Bereitstellung der Angst-Energien der Kinder danken wird, nämlich mit unvorstellbaren immensen Qualen, die man sich auf dieser Welt nicht im Geringsten vorstellen kann, und das geschieht dann meistens in der Zwischenwelt nach ihrem Tode oder im nächsen Leben. Wenn wir sterben, verlassen wir mit unserem Astralkörper den "materiellen" Körper – wir sind dann außer Raum und Zeit. Und dort, außer Raum und Zeit, werden diese ekeligen Gestalten (das Böse), die sich noch im Astralkörper befinden sichtbar, die man aber nie mehr loswerden kann. Außer Raum und Zeit vervielfältigen sich unsere Emotionen und Gefühle auf das x-fache und alle negativen (sowie auch alle positiven) Gedanken manifestieren sich in der geistigen Welt sofort – also im selben Augenblick.

Sterben also solche Kinderschänder, denken diese außer Raum und Zeit auch genauso weiter (manche wissen noch nicht, dass sie bereits tot sind), wie in ihrem irdischen "materiellen" Leben. Und wenn jene dann an perverse Sexpraktiken (z. B. mit Kindern) denken, werden diese "Menschen" sogleich zu einer realen Situation hingezogen, wo gerade Kinder geschändet werden. Sie erleben dabei eine der höchsten Ekstasen die es überhaupt gibt – die Gefühle und Emotionen potenzieren sich nämlich dabei um das x-fache höher als bei ihren Gefühlen und Emotionen im Diesseits. Nur gibt es dann für diese unwissenden "Menschen" ein fatales Problem – sie können diesen enormen Druck dieser extremen Ekstase nicht mehr ablassen, denn sie besitzen keinen Körper mehr, und dieses manifestiert sich dann in unsagbare Schmerzen und Qualen in ihrem geistigen Bereich. Sie fallen dann dadurch in ein sogenanntes Schmerzkoma, welches für sie eine Pein auf "ewig" bedeutet.

Und dann beginnt für diese "Menschen" nach der Wiedergeburt, bzw. wenn sie neu geboren werden (auch solche "Menschen" unterliegen der Reinkarnation) der Schreckenskreislauf in ihrem neuen Leben auf Erden. Denn sie müssen dann die Selben schrecklichen Qualen als Kinder erleiden, genau die Selben und so oft, wie sie es den Kindern in ihrem vorigen Leben angetan haben. Und die reptioliden Wesen haben wieder neues Futter.

Darum können wir Menschen nicht verstehen, warum unschuldige Kinder oft ganz plötzlich aus ihrer schönen Kindheit herausgerissen werden, und solchen "Menschen" zum Opfer fallen.

Dieser Kreislauf der Qualen kann für diese gepeinigten Kinder bzw. auch als Erwachsene sehr schwer beendet werden, außer von einem professionellen und erfahrenen Exorzist. Dazu sollte man auch wissen, dass die Kinder diese Qualen der körperlichen Schändungen mit der Zeit verarbeiten könnten, aber das schlimmste dabei ist, dass alle Kindesmissbräuche in Wirklichkeit indirekt von dämonischen Geistern (reptiloide Wesen), die sich in diesen "Menschen" befinden, also sich dort eingenistet haben, ausgeführt werden, und Teile dieser schrecklichen Energieform in diesen missbrauchten Kindern übergeht und sich in ihnen weiter manifestiert. Und immer wenn diese "Menschen" an die Kinder, die sie missbraucht haben denken, werden von diesen "Menschen" u. a. dämonische Kontrollwellen in den persönlichen Körperraum dieser Kinder "geschossen". Solche geschändeten Kinder werden dann ihr ganzes Leben von solchen "Menschen" bzw. von den dämonischen Energieformen, die sich auch später, im erwachsenen Alter in ihrem persönlichen Körperraum befinden, geistig weiter gequält und können daher nie mehr ein normales Leben führen.

Wenn wir aber als ganz normale, gute und reine Menschen nach unserem Tod durch das Licht in die Zwischenwelt übergehen, und dies ohne materielle Anhaftungen, also alle Besitztümer und all unsere nahestehenden Mitmenschen, unsere Tiere und auch die Natur ohne Hass, Groll, Streit, Sorgen oder Wut und ohne Sehnsucht danach loslassen können, wenn wir uns bereits auf dieser Welt von allen Süchten befreien konnten, kommen wir automatisch in den kosmischen Äther-Bereich, wo sich der Astralkörper von selbst auflösen kann. Wir sind dann dort nur noch reines Bewusstsein und sind wieder zu Hause angelangt, vereint mit unserer ursprünglichen Göttlichkeit (mit dem höheren SELBST) und wir erleben dort eine Glückseligkeit unvorstellbaren Ausmaßes bis in Ewigkeit, denn der Kreislauf der Reinkarnation ist hier zu Ende, weil wir endlich Vollkommen sind…

Die Menschen glauben eher an eine Lüge die Sie Hundert-Mal gehört haben, als an die Wahrheit, die anders klingt...

Natürlich können Sie meine Ausführungen bzw. mein Wissen als Scharlatanerie oder als Wahnsinn bezeichnen. Nur möchte ich mich nicht mit einem Glauben identifizieren, bei dem uns ein Gott wie Marionetten führt und der uns bei Nichteinhaltung der Gebote bestraft... und in die Hölle des ewigen Feuers verstößt etc. Denn wenn ich einen Gott anbeten würde, der solche Gräueltaten gegen uns Menschen, besonders gegen unschuldige Kinder und Tiere und die schrecklichen Kriege zulässt, welche aber ein Gott verhindern könnte, wie wahnsinnig wäre ich dann?

Die meisten Glaubensgemeinschaften, Sekten etc. reden sich hier heraus, indem sie uns glaubhaft machen wollen, dass uns dieser Gott den freien Willen gegeben hat. Wenn dieser ein Gott wäre, hätte er vorhersehen können, was für schrecklichen Dinge dabei herauskommen. Oder?

Und wo sind denn die "lieben Englein", die unsere Kinder beschützen, denen aber trotzdem täglich unvorstellbares Leid zugefügt wird, wo...?