Krankheiten sind Zeichen unseres Geistes.
Mit einer Krankheit sagt uns unser Geist nur,
dass wir uns auf dem falschen Weg befinden.

Hier erfahren Sie die tiefsten
Geheimnisse des Lebens

 Ich vermeide hier ganz absichtlich das Wort HEILEN, da
nicht ich, sondern sich die Kranken immer selbst heilen.
 


Aber zuerst möchte ich Ihnen hier gerne mein neues eBook vorstellen

Da man mich, Kurt Fagerer, wegen meinen außergewöhnlichen und spektakulären "Methoden", welche die Selbstheilungskräfte der Kranken aktivieren, oft für "verrückt" erklärt, möchte ich hier und jetzt folgendes klarstellen, nämlich,

DIE ERFOLGREICHEN HABEN RECHT!

Ich kann die vielen verzweifelten kranken Menschen nicht mehr zählen, welche von der Schul- und Naturmedizin, sowie von diversen spirituellen Heilern aufgegeben wurden, welchen ich aber mit meinen "verrückten" Methoden trotzdem noch helfen konnte!


Das Original-Video, unter: ATV - Weitere Videos von mir, finden Sie unter: YOUTUBE

Einige Menschen haben mich wegen meinem Beitrag sehr verurteilt bzw. diskriminiert, da ich Exorzist (der Neuzeit) bin und so offen über Dämonen spreche.

Die Meisten davon waren Christen. Und dann frage ich mich, warum diese Menschen akzeptieren, dass kleine Kinder z. B. bei der Erstkommunion (und auch die Erwachsenen bei der Messe) immer wieder wiederholen: „Ich wiedersage dem Satan“ oder bei Gebeten: „Behüte uns vor dem Bösen“ etc. Und warum bildet die Kirche bzw. der Vatikan jährlich hunderte Exorzisten aus? Also muss es doch Dämonen oder so etwas Ähnliches geben? Oder glauben Sie, dass die Menschen selbst diese Gräueltaten weltweit ausführen? Oder könnte es doch sein, dass die Besetzungen in den Menschen dafür verantwortlich sind?


     

Wenn Sie zurzeit den Weg der Dunkelheit gehen, und ich Ihnen den Weg zum Licht zeigen würde,
dann würden Sie meinen Weg bestimmt nicht gehen wollen! Warum? Das sollten Sie
hier lesen!

  Anfangs möchte ich Ihnen gerne diese phantastischen Kurz-Videos empfehlen:

 Resonanz erfährt jeder »  Was passiert beim Sterben » Lebensretter Astralreise »
Sterben/Einäscherung 1 » Sterben/Einäscherung 2 » Die Sphären im Jenseits 2 »

Jim Carrey & Jeff Lieberman - Wir sind ewig

Aber bevor Sie weiterlesen, eine Warnung!

Mich freut es, dass Sie meine Seite besuchen. Und trotzdem möchte ich Sie warnen. Denn es kann nämlich sein, dass Sie nach dem Besuch auf meiner Seite, Ihr Leben nicht mehr so weiterführen können wie bisher. Denn durch dieses hochgradige Wissen, welches ich Ihnen hier vermittle, werden Sie erkennen, dass alleine Sie für alles verantwortlich sind, was auf dem gesamten Planeten Erde in Ihrem Leben gerade geschieht. Und Sie werden erkennen, dass Sie ganz etwas anderes sind, als man es Ihnen von Kindesbeinen an eingetrichtert hat.
 

Warum ich gegen jeden Glauben bin!

Im Vatikan wird Luzifer verherrlicht und gesungen!!

 

Hier geht es weder um einen Glauben oder eine Glaubenseinrichtung, noch um eine Sekte, welche Sie zur Mitgliedschaft überreden möchte. Nein, hier erfahren Sie ohne Umschreibung die tiefsten Geheimnisse des Lebens, und knallhart ausgedrückt die einzige Wahrheit über unser SEIN, sowie die ganze Wahrheit über sich selbst. Und diese Geheimnisse möchte ich Ihnen mit meinen eigenen Worten erzählen. Aber es ist nicht immer leicht etwas auszudrücken, oder zu beschreiben, welches in unserer Dimension niemand kennt oder gesehen hat.

Und ich möchte Ihnen noch mitteilen, dass sich diese Homepage täglich verändern kann (weniger oder mehr Text, andere Einteilung, andere Bilder etc.), da ich hier einfach gleich Online schreibe, was mir gerade in den Sinn kommt und die Homepage Online nach und nach einteile und gestalte. Wenn Sie Fehler entdecken, können diese bereits am nächsten Tag behoben oder korrigiert sein. Sollten Sie aber Fehler längere Zeit hindurch sehen, würde es mich freuen, wenn Sie mir dies hier mitteilen würden. Und außerdem, ich kann auch Kritik vertragen.

Um diesen Film besser verstehen zu können, klicken Sie bitte hier »


Meine Methoden um Kranken helfen zu können

Ich nenne mich Astralheiler, da ich während der Sitzung in Trance bin und dabei bis in die tiefsten astralen Ebenen der Kranken vordringe, dort hilfreiche Informationen eingebe, wodurch sich dann die Kranken selbst heilen können. Also, nicht ich heile die Kranken, denn es wäre wohl eine große Lüge und obendrein eine Anmaßung zu behaupten, ein solch Wunder Mensch heilen zu können. Erst durch diese Information, welche ich bei den Kranken in ihrer Astralwelt eingebe, sind die Kranken bzw. ihr Geist in der Lage sich selbst zu heilen!

Und ich nenne mich neuzeitlicher Exorzist. Denn damit der Geist der Kranken alle Informationen annehmen kann, muss ich meistens zuerst den Astralkörper (oder auch Ätherkörper genannt) und die Aura (ovaler Energiekörper, eng verbunden mit dem Astralkörper, welcher durch die Ausstrahlung von Astralkörper und Chakras her hell leuchtet) und alle astralen Ebenen von dämonischen Geistern befreien. Dabei handelt es sich um qualifizierte komplexe Subfelder, "Falsche Personas", manchmal auch um Dämonen oder reptiloide Wesen. Wenn ich aber einen Exorzismus durchführe, geht dies still und leise vonstatten und dauert nur wenige Minuten. Mein Exorzismus hat aber nicht im Geringsten etwas mit dem Exorzismus zu tun, welchen u. a. die Kirche betreibt, wobei es bei jenen wirklich hervorragende Exorzisten gibt. Eine sehr empfehlenswerte 8 Min. Doku...
 


Welche Informationen ich eingebe, werden Sie sich jetzt fragen?

Ich bin so frei, und schildere Ihnen kurz den Ablauf, wie ich einen Kranken versuche zu helfen. Also, meine Hilfe beginnt immer mit einem kurzen Vorgespräch, in dem mir der Kranke kurz seine Symtome und Diagnose beschreibt, und ein bisschen von seinem Leben erzählt. Dabei erhalte ich hilfreiche Informationen, welche für die Hilfe dienlich sind. Dann beginne ich mit der ersten Sitzung, welche bei mir je nach Schwere der Krankheit ca. zwei bis drein Minuten dauert, egal ob über Telefon oder bei einem Direktkontakt, wobei ich hier die Kranken nicht berühre.

Der Kranke schließt dabei nur seine Augen und sollte dabei entspannt an seine Atmung denken (z. B. ich atme ein, ich atme aus, ich atme ein...). Dann begebe ich mich teils mit offenen und teils mit geschlossenen Augen in Trance und begebe mich in die Astralwelt, sehe nach innen, wo ich Teile vom Astralkörper oder Teile der Blaupause (die perfekte Kopie des Astralkörpers, aber in der perfekten gesunden Form) - oder den ganzen Astralkörper (leicht verschwommen) des jeweiligen Patienten sehe. Hier erkenne ich negative dunkle Energien, welche sich meistens als Falsche Personas, Dämonen, reptiloide- oder Atralwesen entpuppen. Den Geist sehe ich meistens als ein fehlerhaftes und unordentliches Lichternetz. Dann warte ich ab, ohne etwas zu Denken, auf weitere Informationen, welche ich bildlich aus den Tiefen meines reinen Bewusstseins erhalte.

Entfernung von qualifizierten komplexen Subfeldern

Dann beginne ich zuerst mit der Säuberung und Reparatur von Astralkörper und Aura und hole dabei als erstes mit meinen (Astral-)Händen vom Astralkörper, in einmal alle qualifizierten komplexen Subfelder heraus und katapultiere sie in das Licht. Das sind kleine dämonische Viren-Wesen, welche sich vom Licht des SELBST nähren und darauf programmiert sind, unser SELBST im Innersten unserer göttlichen Seele zu umhüllen, um damit unseren Kommunikationsfluss von unserem Innersten und unserem Bewusstsein zu stören oder zu verändern. Diese dämonischen Viren-Wesen trägt fast jeder von uns bereits von Geburt an vom vorigem Leben mit sich herum. Aber erst nach der Taufe.


Entfernung von karmischen Ballast

Und Dasselbe mache ich dann auch mit dem karmischen anhaftenden Ballast. Aber was ist karmischer Ballast?

Ich versuche Ihnen dies auf diese Art zu erklären: Unser Geist legt jeden negativen Vorgang unseres Lebens in sogenannte dunkle spiralförmige Mikroakten ab. Jede einzelne Mikroakte enthält die Kopie unserer negativen Gefühle und Emotionen, Gedanken, Worte und Taten aus all unseren Leben. Bei vermehrter Ansammlung von Mikroakten, verlangsamen diese dunklen Mikroakten unseren Energiehaushalt, da unsere Lebensenergie (Prana) nicht mehr frei fließen kann. Und außerdem sind das die Bausteine unseres Geistes für unser nächstes "Unglück", Krankheit oder sonst etwas in unserem Leben - aber bestimmt nichts Gutes (wogegen positive Mikroakten in Licht und Energie umgewandelt werden). Natürlich kann ich dabei nur den Ballast (Abfall: Bereits passive erledigte Mikroakten aus allen Leben) entfernen. Aber das trägt bereits dazu bei, dass sich das Prana wieder ausdehnen und frei fließen kann. Alles andere, vor allem die Informationen bleiben. Diese negativen Informationen in den Mikroordnern kann man aber auch Schritt für Schritt selbst auflösen, indem man immer wieder auf diese Weise vom ganzen Herzen bereut und verzeiht.

„Ich verzeihe mir und allen alles, in diesem und in allen meinen anderen Leben".

Wenn wir diesen Satz immer wieder beherzt und wirklich ehrlich denken können, wenn wir mit unseren ärgsten Feinden Frieden schließen und wir unsere Mitmenschen, unsere Tiere und unsere Natur anfangen gleich zu behandeln, wie wir uns selbst, dann werden von unserem Rücken sehr bald große Lastpakete abfallen. Natürlich ist es nicht leicht etwas vom vorigen Leben zu bereuen oder zu verzeihen, von dem wir nicht die geringste Ahnung haben. Denn wer von uns weiß wirklich über seine vorigen Leben Bescheid? Und wo soll man auf Knopfdruck ein Reuegefühl bzw. eine Emotion, welche unser Geist registriert hernehmen? Geht ganz leicht, wenn wir die ganze Sache wirklich ernst nehmen. Denn wenn wir das geschriebene verstanden haben und gehen auf Seiten, auf denen die schlimmsten Gräueltaten, Katastrophen und Hungersnöten gezeigt werden, bekommen wir automatisch ein tiefes Reuegefühl, da wir uns dabei bewusst werden sollten, dass wir es selbst waren, welche das alles angerichtet haben. Und wenn wir das Unglück sehen, und wir erleben dabei kein Reuegefühl, dann haben wir das leben noch nicht verstanden. Oder, wir setzen oder legen uns mit geschlossenen Augen hin, und denken an eine Situation aus der Vergangenheit, bei der uns etwas wirklich sehr leid getan hat. Dabei empfinden wir meistens automatisch ähnliche Emutionen und Gefühle, welche diese Situation damals hervorgebracht hat. Und in diesem Moment der Empfindung, denken wir diesen Satz (oben): "Ich verzeihe mir...".

Und je öfter wir diesen Vorgang wiederholen, desto mehr lösen sich verschiedene negative Frequenzen (Karma) auf.


Warum sich Informationen durch Reue und das Verzeihen auflösen

Wir haben schon gehört, dass unser Geist mit den Frequenzen unserer Emotionen arbeitet. Dazu ein Beispiel zur Reue - wir nehmen dazu einen äußerst krassen Fall an: Ein Mensch ersticht in einem Tobsuchtanfall einen anderen Menschen. Hier gibt es eine Skala mit der unser Geist die Frequenzen der Emotionen während des Mordes bewertet und berechnet. Nehmen wir an, eine Skala für die Messung der Frequenzen unserer Emotionen von 0 bis 1.000 aufwärts, für das "Positive", und von 0 bis 1.000 abwärts, für das "Negative". Dann nehmen wir an, dass der Mörder während des Mordes solche starken Emotionen hatte, dass die Frequenzen auf der Skala (abwärts) einen Wert von 880 erreichten. Worauf sich der Geist des Mörders natürlich sofort an die Arbeit macht, um im Leben des Mörders dieselbe Situation zu erschaffen, bei der jetzt er, der Mörder auf die selbe Art und Weise ermordet werden soll. Schafft es sein Geist nicht, in diesem Leben eine solche Situation zu kreieren, dann wird dieser Mörder ganz bestimmt sehr unerhofft in seinem nächsten Leben gerichtet werden.

Wenn dieser Mörder aber nach einiger Zeit wieder zu seinen Sinnen kommen würde und seine Tat vom ganzen Herzen und mit solch starken Emotionen bereuen würde, sodass die Frequenzen auf der Skala (aufwärts) auch denselben Wert von 880 erreichen würden, dann wäre seine Tat auf ewig vergeben. Alle Kopien in seiner Mikroakte über seine Tat und die Mikroakte selbst würden sich in diesem Moment in seinem Universum in grell weißes Licht verwandeln und sich auflösen. Genau wie bei uns, wo sich jede Sekunde eine oder mehrere Mikroakten in Licht auflösen, denn unser Leben wird von Karma geleitet. Alles was wir tun ist der Ausdruck von vergangenen - nur in verkehrter Weise. Wir haben einst die Ursache gesetzt und jetzt bekommen wir die Wirkung zu spüren. Also passiert nichts ohne Ursache. 

Wobei aber alle positiven und erfreulichen Vorgänge in unserem Leben, in grell weisse Mikroakten abgelegt werden. Und das sind die Bausteine unseres Geistes für unser nächstes Glück auf Erden. Und wenn sich einmal all unsere dunklen Mikroakten in grell weisse Mikroakten verwandelt haben, wird uns das Böse von selbst verlassen und wir können unserem wichtigsten und höchsten Ziel unseres Daseins entgegen gehen, zu unserem Selbst. Dies bedeutet ewige Glückseligkeit im reinen Bewusstsein.


Entfernung von Dämonen

Dann halte ich Ausschau nach Dämonen, welche sich u. a. oft geschickt tarnen können. Das Problem dabei ist, dass sie ein größeres Volumen einnehmen und sehr leicht mit den astralen Ebenen und den spiralförmigen Energiegeflechten zu verwechseln sind. Und viele von ihnen, sehen u. a. in der Statur uns Menschen ähnlich. Werde ich fündig, befehle ich diesen Dämonen in meinem Namen dieses befallene Wesen jetzt und auf ewig zu verlassen. Bei jenen, welche nicht gehen wollen, muss ich nachhelfen und sie mit meinen (Astral-)Händen herausreißen und sofort in das Licht katapultieren. Dasselbe gilt auch für reptiloide Wesen aus einer anderen Dimension (sehen eher aus wie Menschen-Krokodile oder Echsen), welche hauptsächlich für die schrecklichsten Kriege, die schlimmsten Gräueltaten und Verbrechen, sowie für die abscheulichsten Perversitäten auf dieser Erde verantwortlich sind.


Entfernung der falschen Personas

Danach wende ich mich den falschen Personas zu. Sie sehen aus wie Lavasteine und halten sich meistens in und um den Energiefeldern der Wirbelsäule auf, und sich hauptsächlich von negativen Energien wie Trauer, Depressionen, Wut, Zorn, Schmerz, Verzweiflung etc., sowie von SexEnergie (je perverser desto besser) nähren. Sie sind meistens auch die Ursache für Schmerzen und unheilbare Krankheiten. Falsche Personas sind sozusagen die Vorhut der Dämonen - sie versuchen durchgehend die Gedanken der Befallenen zu beeinflussen und steuern so das Leben des Befallenen auf einen dunklen Abgrund zu. Denn, gibt der Befallene den Druck den die falschen Personas auf ihn ausüben nach, und macht nur einen Fehltritt, vereinigen sich die falschen Personas und kreieren aus sich heraus einen Dämon, welcher mit allen seinen teuflischen Mitteln und List, seine Süchte (Spiel, Alkohohl, Drogen, Streit, Folter, Mord etc.), perversen Sex (Kindesmissbrauch, Vergewaltigung etc.) und sonstige Gräueltaten und Verbrechen über den Befallenen ausführt und zerstört dabei Stepp vor Stepp das Leben des Befallenen. Und der Befallene weiß bis zu seinem Lebensende nicht, dass nicht er selbst denkt und dass nicht er selbst all diese Attribute ausgeführt hat, für welche er im Jenseits und in seinen weiteren Leben die schlimmsten Qualen erleiden muss.
 

Besetzung etwas anders erklärt

Zu diesem Film empfehle ich Ihnen: Unbewusstheit auflösen »


Auflösung von Verwünschungen, Verfluchungen und Verstrickungen

Dann muss ich im Astralkörper nach Schleier-Energien von Verwünschungen, Verfluchungen und Verstrickungen suchen. Werde ich fündig, sind es meistens negative Wünsche aus den vorigen Leben, welche aber aus mehreren Generationen stammen. Diese kann ich dann nur mit reinem Bewusstsein auflösen, wobei sich in diesem Moment beim Patienten oft starke emotionale Regungen bemerkbar machen.


Entfernung der Dämonen aus allen Generationen und Frequenzen

Am Schluss gebe ich noch im Astralkörper in meinem Namen allen nicht-physischen Wesenheiten aus allen Generationen den Befehl, dieses Wesen (Patient) jetzt und auf ewig zu verlassen. Haben Sie bereits den Film „Die Vögel“ gesehen? So ungefähr kann man sich diese Szene vorstellen, wenn unzählige verschiedene Wesenheiten aus allen Generationen zugleich die letzten Winkel des Astralkörpers verlassen.

 
INFORMATION ZU EINER EFFEKTIVEN "DÄMONEN-WAFFE"

Diese - in diesem kurzen Video gezeigte Handhaltung, macht es jedem möglich,
negative Wesenheiten aus allen Dimensionen effektiv zu eliminieren. Ich möchte
nicht behaupten, dass uns durch die Cern-Werke Reptiloide erscheinen werden.
Aber was ist wenn doch? Dann kann man sich damit effektiv verteidigen. Mit der
im Video gezeigten Handhaltung auf solche oder andere negative Wesen zielen:

Hände und Finger wie bei einem Gebet verschränken. Zeige- und Mittelfinger vor
stehen lassen und wirklich nur das eine denken: LADEN, und dann SCHIESSEN!
Man benötigt dazu weder eine Vorstellungskraft, noch einen "Glauben" daran. Es
funktioniert einfach. Und ich als neuzeitlicher Exorzist kann das bestätigen. Denn
das ganze funktioniert auch bei bösen Menschen, auf welche man zielt und deren
Besetzungen so ganz einfach herausschießen kann. Diese Menschen verändern
sich oft augenblicklich. Die Finger- oder Handhaltung dazu wird im Video erklärt.

Entfernung von sogenannten Kontrollwellen

Ist der Astralkörper gereinigt entferne ich von der Aura sogenannte Kontrollwellen und anhaftende Astralkörper von Toten. Kontrollwellen sind auch wieder solche dämonische Viren in Spiralform, welche von böswilligen, perversen und herrschsüchtigen Menschen oft in Wut oder bei Gedanken an ihre  Opfer unbewusst ausgesendet werden. Diese Kontrollwellen verankern sich in der Aura und beeinflussen die Gedanken der Beschossenen, welche dadurch meistens in ihrem ganzen Leben unter schweren Depressionen oder sonstigen geistigen Krankheiten zu leiden haben.


Entfernung anhaftender Tote auf der Aura oder im göttlichen Feld

Viele Menschen haben auf ihrer Aura (oder besser gesagt auf dem Astralkörper), oder in ihrem göttlichen Feld, Anhaftungen von Toten. Tote, welche noch einer starken Erdanhaftung unterliegen, welche viele von uns das ganzes Leben lang mitschleppen müssen. Auch diese Toten beeinflussen und behindern den Befallenen bei all seinem Tun. Der Tote benützt den Befallenen als Adapter um seinen Willen und sein Tun durchzusetzen. Dass es hier zu Reibereien kommen muss, ist verständlich - der Tote will in diese und der Befallene in die andere Richtung...

Hier trete ich mit solchen Toten in geistigen Kontakt und zeige ihnen das Licht in das sie gehen müssen, wenn ich es ihnen befehle. Dieses unscheinbare erlösende Licht, welches im Jenseits wie ein Leuchtturm für alle Toten leuchtet, nehmen die erdbehafteten Toten meistens nicht wahr. Es ist ihr eigenes innerstes Licht, in welches sie gehen müssten. Weist man einen Toten auf sein Licht hin, verlässt er sofort die Ebene oder Frequenz des Befallenen. Babys und Kinder bis kurz nach der Pubertät, Tote ohne böswillige anhaftende Attribute gegen die göttliche Ordnung sowie die Tiere und Pflanzen gelangen nach dem Tod automatisch sofort in dieses erlösende Licht.

Vollkommene, reine Tote hingegen, gelangen automatisch direkt in den Ätherbereich - reines Bewusstsein, in dem sich ihr Astral- oder Ätherkörper mit der Matrix vereint und sich dabei auflöst. Und das heißt, ewige Glückseeligkeit als reines Bewusstsein – wir sind zurück an unserem Ursprung, in der eigenen Göttlichkeit.

Dieses Licht ist in Wirklichkeit in unserem innersten Kern immer präsent und besteht aus der eigenen Liebe und Harmonie schwingenden Energien, welche diese Toten im Licht in eine hypnotische Schwingung versetzen, durch die die letzten seelischen Schmerzen und irdisch anhaftenden Gedanken abfallen wie Bachsteine vom Rücken. Dort beginnen dann die schönsten Träume und die Toten können sich ohne psychische Belastung, Kummer oder (Mit-)Leid im Licht, auf der Erde oder auf sonstigen Planeten aufhalten, und alleine durch ihre Gedanken in Sekundenschnelle, oder besser gesagt während des Denkens, alle Schönheiten des Universums erkunden, sowie das gesamte Wissen und die universelle Wahrheit erfahren – und das bis zur nächsten Reinkarnation.

Sind Aura und Astralkörper gereinigt, muss ich die ausgestoßenen Energiekörper und Energieträger reinigen und zurück integrieren. Hierbei suche ich im Universum nach ausgestoßenen Energiekörpern und Energieträgern, reinige sie von Befall und drücke sie wie Puzzlesteine in die Ausstoßstellen hinein. Da diese ausgestoßenen Energiekörper und Energieträger immer noch mit dem Astralkörper verbunden bleiben, sind sie ein Tummelplatz für alle nichtphysischen Wesenheiten, welche dort in Ruhe die Energien absaugen können, was natürlich diesen Menschen auf Dauer immensen gesundheitlichen Schaden zufügen kann.


Aufblasen und Einrasten der Aura

Wichtig ist, dass ich dann sofort die Aura aufblasen muss, welche bei den meisten Menschen aussieht, wie ein halb befüllter Luftballon mit vielen Dellen und Löchern. Durch das Aufblasen der Aura mit Prana (universelle Heilenergie) verdichten sich alle leck gewordenen Stellen der Aura zusehend, wobei sich die Aura von selbst fest verschließt und sich dann wieder in der schönsten Form zeigt. Dann kommt ein sehr wichtiger Teil, nämlich das Einrasten der Aura. Bei sehr vielen Menschen ist der gesamte Aurakörper durch Unfälle, Traumen, Operationen etc., aus der Verankerung gerissen worden und hängt schief oder zu weit oberhalb des Astralkörpers. Das Einrasten ist nicht immer einfach, denn wenn der Aurakörper schon längere Zeit am falschen Platz sitzt, können sich dort Energien wie mit einem Klebstoff verfestigen. Hier hilft nur eines, nämlich die Aura geistig erstarren zu lassen, um sie mit einem konzentrierten, aber sanften “Karateschlag“ in ihre richtige Position zu rücken. Diese Prozedur muss ich je nach Konzentration manchmal bis zu fünf Mal wiederholen. Ist die Aura wieder auf ihrem richtigen Platz, wird sie von mir nur noch kurz von möglichen energetischen Unreinheiten gereinigt.


Aktivierung der Organe, Chakras und Merediane

Wenn also der Hauptteil erledigt ist, reinige und aktiviere ich nur noch alle Chakras, aber auch die Hand- und Fuß-Chakras. Dasselbe mache ich dann noch mit den Meridianen, wobei ich unterbrochene oder kaputte Energielinien von Blockaden befreie, repariere und aktiviere bzw. wieder in die Norm bringe.

Dann gehe ich noch einmal alle Organe durch und aktiviere schwächer Energie pulsierende Organe mittels Zweipunkt-Methode (mit dem reinen Bewusstsein). Am Schluss meiner ersten Sitzung erhält jeder Patient von mir, egal ob über Telefon oder Direktbehandlung eine Quantenheilung, wodurch sich der Patient mit seinem eigenen reinen Bewusstsein selbst heilen kann.


Nach der Sitzung

Nach der der Sitzung öffnet der Patient wieder seine Augen und teilt mir seine körperlichen und seelischen Veränderungen mit. Die meisten Patienten fühlen sich bereits nach dieser einen Behandlung im Allgemeinen besser und spüren keine Schmerzen mehr. Viele Patienten kommt es vor, als wäre ein Mühlstein vom Rücken gefallen und viele finden sich leichter und freier. Dann bespreche ich mit den Patienten noch einmal seine mitgebrachte oder erzählte Diagnose. Sind noch Schmerzen, Fehlstellungen, negative Gefühle etc. geblieben, gehe ich auf die einzelnen Symptome ein. Bei jenen Symptomen, welche noch nach der ersten Behandlung vorhanden sind, handelt es sich meistens um karmischen Ursprung und sind oft sehr hartnäckig. Und da man Kranken, bei solchen Krankheiten nicht immer mit derselben Methode helfen kann, versuche ich die Blockaden, welche die Selbstheilung verhindern, bei den einzelnen Krankheiten mit ca. 17 Methoden gezielt zu eliminieren.

Und trotz allem kann ich leider nur ca. 80 % von den Kranken zu Gesundheit verhelfen, dazu zählen allerdings viele, welche bereits von der Schulmedizin und Naturmedizin, sowie von verschiedenen Heilern aufgegeben wurden. Also, ich kann vielen Kranken helfen, aber leider nicht allen.


Hilfe über die Ferne

Also, diese Art der Hilfe kann ich auch über die Ferne durchführen, über ein Bild oder über einen Gegenstand (z. B. ein Haar, einen Brief etc.) des Kranken, sowie alleine durch den Gedanken an den Kranken, oder auch sofort direkt per Telefon.

Sehr viele Wissende (Astralheiler) arbeiten bereits sehr erfolgreich mit dieser Methode – und werden dafür oft für verrückt erklärt.


Warum manche Kranke meine Hilfe verweigern

Es gibt genug kranke Menschen, welche es vorziehen lieber mit ihrer Krankheit zu "leben", als meine Hilfe anzunehmen. Der eigentliche Grund dafür ist aber meistens nicht, dass mir diese Menschen nicht vertrauen oder vor mir Angst haben, sondern das Böse, welches in diesen Menschen dominiert und bereits den Geist bzw. die Gedanken der kranken Menschen übernommen hat, und auch sonst für viele schwere körperliche und geistige Krankheiten verantwortlich ist, bringt diese Menschen davon ab, zu mir zu kommen.

Also das Böse in diesen kranken Menschen, wird alles dafür veranlassen bzw. dafür tun, um seine Wirte (die befallenen Kranken) von mir abzuhalten. Werde ich z. B. von jemand empfohlen, kommt es oft vor, dass es plötzlich viele Ausreden gibt um sich nicht von mir helfen zu lassen. Ich werde dann plötzlich als unseriös, Quacksalber, Kurpfuscher, Wahnsinniger etc. verleumdet und abgestempelt. Aber, das macht mir schon lange nichts mehr aus, da ich weiß, dass in Wirklichkeit das Böse durch diese armen Menschen denkt, handelt und spricht.

Das Böse ist mit allem was man böse nennen kann "geistig" verbunden, es organisiert sich, da es weiß, dass wenn diese kranken Menschen zu mir kommen, ich das Böse von den Kranken entfernen könnte, und das will das Böse in jedem Fall verhindern.


Selbsthilfe oder Hilfe für die Mitmenschen

Sollten Sie sich dafür interessieren, wie und weshalb so viele Menschen von negativen nichtphysischen Wesenheiten ("vom Bösen") befallen werden, wie man diese Ekelpakete wieder los wird, um eine rasche und dauerhafte Heilung zu erfahren und wie man sich vor ihnen schützen kann, um ein sorgenfreies und glückliches Leben führen zu können, empfehle ich Bücher von Kaith A. Sherwood In diesem sensationellen Buch werden alle Informationen für eine Selbstheilung und der Exorzismus genau beschreiben:

  

Wie Sie mich kontaktieren können

Sie können mich gerne jederzeit bei Ihren Fragen, sowie bei Krankheiten oder sonstigen Problemen über meine Koordinaten kontaktieren.

Meine Dienste sind für alle Menschen und auch für ihre Tiere kostenlos. Ich nehme nur bei Erfolg freiwillige Spenden an! Aber, ich mache keine Diagnosen, Prognosen, Vorhersagen oder sonstige Versprechen. Und ich diene auch nicht mit Hellsehen oder sonstigen okkulten Praktiken!
 

Kurt Fagerer

Am Tristacher Steg 21
A-9900 Lienz / Austria

+43-650-5206005

KONTAKTFORMULAR
foxyform



Webnode

Kontakt

Kurt Fagerer

Am Tristacher Steg 21
A-9900 Lienz / Austria

+43-650-5206005